Förderungen für Batterie-Speicher im Jahr 2018

NEU: Baden-Württemberg fördert Lithium-Speicher

 

Seit März 2018 können Privatleute und Firmen einen Zuschuß für Batteriespeicher beim Land Baden-Württemberg beantragen. Das Förderprogramm läuft bis Ende 2019 und ist mit 2 Mio. Euro ausgestattet. Voraussetzung ist die gleichzeitige Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage und die Teilnahme am Speichermonitoring.

 

Detaillierte Informationen zum Programm erhalten Sie bei uns oder in der Broschüre des Umweltministeriums unter diesem Download-Link.

 

Der Antrag an die L-Bank kann hier online ausgefüllt und vorbereitet werden.

 

 

Speicher-Förderung der Stadt Freiburg

 

Seit 1. November 2017 zeigt auch die Stadt Freiburg Flagge und bezuschusst die Anschaffung eines Lithium-Speichers im Stadtgebiet Freiburg mit 10 %. Der Antrag kann auch für eine zurückliegende Installation gestellt werden - der Speicher sollte dann aber noch nicht länger als 6 Monate in Betrieb sein.

 

Auskunft erteilt die Fachstelle BAUEN bei der Stadt Freiburg. Alternativ können Sie sich auch direkt an uns wenden, uns liegen die Förderkriterien und Antragsformulare vor!

 

 

Speicher-Förderung der KfW

 

Aktuell bietet die KfW-Bank ein Förderprogramm für Speichersysteme an (Programm 275). Es besteht seit 01.03.2016 und läuft noch bis 31.12.2018. Die KfW gewährt nicht zurückzahlbare Tilgungszuschüsse in Höhe von aktuell noch 10 % der förderfähigen Kosten. 

 

Der Zuschussanspruch gilt für neuerrichtete Anlagen oder nachgerüstete, die nach dem 31.12.2012 in Betrieb genommen werden. Ihre Leistung darf 30kWp nicht überschreiten und das Einspeisemanagement am Netzanschlusspunkt muss so geregelt werden, dass maximal 50% der

Nennleistung am Netzanschlußpunkt eingespeist werden. Außerdem muss auf die Batterie eine Zeitwertersatzgarantie von 10 Jahren vorliegen.

 

Außerdem kann ein Speicher über das Programm 153 "Energieeffizient Bauen" bei Einhaltung des Standards "KfW Effizienzhaus 40 Plus" mitfinanziert werden.

 

Weitere Infos: www.kfw.de

 

Regionale Speicherförderung

 

Einige Länder und Kommunen, wie Bayern und Sachsen, vergeben weitere Zuschüsse für die Investition in einen Solarstrom-Speicher. Im Raum Freiburg gibt es Energieversorger, die 10 % der Nettoinvestitionskosten übernehmen.

 

Fragen Sie uns nach den aktuellen Fördersätzen - wir helfen Ihnen gerne weiter.