Costa Rica 100 % erneuerbar

Costa Rica ist auf dem Weg, als erstes Land der Welt das Ziel zu erreichen, den gesamten Strombedarf aus erneuerbaren Energiequellen zu erzeugen. Im ersten Quartal 2015 sei es gelungen, vollständig auf Gas, Erdöl oder Kohle zu verzichten, teilte das stattliche Energieinstitut (ICE) mit.


Das mittelamerikanische Land hat in den jüngsten Jahren die CO2-neutrale Energieerzeugung ausgebaut, insbesondere Wasserkraft und Erdwärme. Mehrere neue Geothermie-Kraftwerke nutzen die Hitze aktiver Vulkane zur Stromerzeugung. Eine weitere Diversifizierung mit Windkraft, Sonnenenergie und Biomasse ist geplant.


Der Energieverbrauch der fünf Millionen Einwohner ist pro Kopf etwa halb so hoch wie in Deutschland. Costa Rica gilt als sogenannte "Schweiz Mittelamerikas", unterhält kein eigenes Militär und investiert verstärkt in Bildung, Umweltschutz und Gesundheit. Die Klimaschutzpolitik des Landes sei vorbildlich, lobte die internationale Umweltstiftung WWF.